NSC18#03: Das Frachtenbörsen-Verzeichnis startet


Bei der Nischenseiten-Challenge 2018 geht es darum, innerhalb von sechs Monaten eine kleine Website aufzubauen, die bereits etwas Geld verdient. Nach meinem ersten Bericht und zweiten Bericht kommt heute mein dritter Bericht dazu.

Frachtenbörsen-Verzeichnis

Am Donnerstag, den 11., habe ich noch geschrieben, dass Vergleiche von Frachtenbörsen oder Tankkarten interessant wären, mich aber noch nicht gepackt haben.

Najo, was soll ich sagen - abends hat es mich dann doch gepackt :)

Mir ging die ganze Zeit durch den Kopf, ob das wirklich aufwändig wäre und was da genau zu tun wäre - bzw., ob da mit relativ wenig Aufwand schon etwas zu erreichen wäre. Irgendwann dachte ich: Komm, fang einfach mal die erste Frachtenbörse an und schau, wie weit du kommst.

technischer Unterbau

Technisch gesehen benutze ich sogenannte Collections in Jekyll. In WordPress entsprechen die in etwa den Custom Post Types. Auf deutsch heißt das: Bei einer Frachtenbörse werden bestimmte Daten wie der Name des Anbieters anders als in einem Blogartikel dargestellt. So sieht z. B. die Seite zur Frachtenbörse Couriernet bei meiner ersten Veröffentlichung am 12. Oktober aus:

Seite zur Frachtenbörse Couriernet,

Wie du siehst, habe ich die Seite wieder so schnell wie möglich veröffentlicht und reichere sie im Laufe der Zeit mit Inhalten an.

Weil Jekyll “weiß”, dass das eine Frachtenbörse ist, ich die Rahmendaten in einzelnen Feldern angeben kann und ein bestimmtes Layout für Frachtenbörsen vorgegeben habe, erzeugt Jekyll den Kasten mit den Rahmendaten. Ebenso kann ich in der Übersichtsseite und im Archiv automatisch eine Liste der bisher angelegten Frachtenbörsen ausgeben:

Die Liste der Frachtenbörsen im Archiv per 12.10.2018.

Übrigens: Bei meinem Logistik-Stammtisch in Bremen benutze ich dieselbe Technik um Termine zu verwalten. Anstatt der Daten einer Frachtenbörse werden dann Dinge wie Datum und Treffpunkt angegeben: Beispiel-Termin.

Termine werden über mein Theme bereitgestellt, sodass ich die auch jederzeit bei kurierdienst-gruenden.de benutzen könnte. Ich war schon am Überlegen, relevante Messen und Termine zusammenzustellen. Da gibt es aber bereits so viele Websites zu, dass ich das erstmal nicht vorhabe.

Pläne fürs Verzeichnis

Ich habe keine Verzeichnisse von Frachtenbörsen gefunden, die bei Google gut platziert wären. Es gibt zwar eine recht gut platzierte Liste, die besteht aber wirklich nur aus Namen, URL und der Angabe kostenpflichtig/kostenlos/Testversion. Responsive (d. h. auf dem Smartphone gut lesbar) ist sie auch nicht und sie enthalt fast zur Hälfte veraltete Einträge. Bei vielen verlinkten Frachtenbörsen ist die Domain nicht mal mehr registriert.

Dafür haben manche Frachtenbörsen in Kombination mit “erfahrungen” Suchvolumen bei Google. Deshalb habe ich die Unter-Überschrift im Format “Erfahrungen mit XY” aufgenommen und zu Kommentaren mit eigenen Erfahrungen aufgerufen. Es gibt sonst nur diverse, teils sehr alte, Forenartikel zu dem Thema.

Außerdem werden auch bei einer Suche nach “frachtenbörsen” (Mehrzahl) fast nur einzelne Frachtenbörsen angezeigt. Dabei kämpft sich lt. metrics.tools* seit bald zwei Jahren langsam aber stetig ein Artikel, der kurz verschiedene Arten von Frachtenbörsen beschreibt, nach vorne:

metrics.tools* zeigt, wie sich eine einzelne Domain beim Suchbegriff "frachtenbörsen" nach oben kämpft.

Das werte ich als Zeichen dafür, dass eine echte Übersicht über mehrere Frachtenbörsen gesucht, aber nicht gefunden wird. Wenn meine Annahmen soweit stimmen, gibt es hier tatsächlich eine Lücke, die meine Seite schließen kann :)

Liste der Frachtenbörsen

An der Liste der Frachtenbörsen ist ganz gut zu sehen, wie ich arbeite: Bevor ich zu viel Zeit mit vermeintlichen Optimierungen verschwende, ist es mir wichtig, überhaupt erstmal etwas online zu haben. Deshalb habe ich die Liste der Frachtenbörsen auch wirklich erstmal als solche “programmiert”: Eine einfache Liste:

Erste Version der Frachtenbörsen-Liste, als einfache HTML-Liste mit den Anfangsbuchstaben als Zwischenüberschrift.
Erste Version der Frachtenbörsen-Liste, als einfache HTML-Liste mit den Anfangsbuchstaben als Zwischenüberschrift.

Die Logik mit den Zwischenüberschriften hatte ich schon bei meiner Termine-Seite für Jahreszahlen, das ließ sich leicht anpassen. So ging die Liste erstmal online.

Übers Wochenende habe ich dann doch mehr und mehr Frachtenbörsen erfasst. Vor allem habe ich auch die Startseiten der Frachtenbörsen als Bild hochgeladen und wollte das zusätzlich in der Liste anzeigen. Viele Kurierdienste dürften bekannte Frachtenbörsen schon am Bild erkennen. Da ich zu dem Zeitpunkt nur um die 8 Frachtenbörsen im Verzeichnis hatte, habe die Liste zweispaltig gemacht:

Zweite Version der Frachtenbörsen-Liste, jetzt zweispaltig und ohne Zwischenüberschriften.
Zweite Version der Frachtenbörsen-Liste, jetzt zweispaltig und ohne Zwischenüberschriften.

Am Sonntagnachmittag hatte ich dann doch mehr Zeit als erwartet und habe noch mehr Frachtenbörsen erfasst. Die zweispaltige Ansicht wirkte nur noch überladen und brachte keine Übersicht mehr. Deshalb ist es jetzt eine einspaltige Ansicht mit den Anfangsbuchstaben als Zwischenüberschriften:

Dritte Version der Frachtenbörsen-Liste, jetzt einspaltig mit Zwischenüberschriften.
Dritte Version der Frachtenbörsen-Liste, jetzt einspaltig mit Zwischenüberschriften.

Rechts neben dem Bild ist dabei noch Platz für etwas Text, da kommen mit der Zeit noch erste Details zur Frachtenbörse dazu.

Ich zeige die verschiedenen Screenshots so detailliert, weil diese Arbeitsweise für mich so elementar ist: Ich baue sowas Schritt für Schritt auf und die technischen Lösungen wachsen mit.

Jede Version für sich kostet mich nicht viel Zeit. In Summe wäre es vielleicht schneller gewesen, direkt die finale Variante zu planen und zu bauen - aber dann hätte ich zu Anfang über eine Lösung nachgedacht, die ich zu dem Zeitpunkt noch nicht gebraucht habe. Mir ist es oft genug passiert, dass ich zu große Lösungen ersonnen und geplant habe, die dann doch nicht gebraucht wurden. Jede Version hätte für sich auch erst Mal ein paar Monate online bleiben können. Dass ich jetzt so konzentriert dran arbeite, liegt ja auch zu großen Teilen an der Challenge :)

Platzierungen / Rankings

Nach wenigen Tagen gibt es lt. PageRangers* erste Platzierungen für die Suchbegriffe rund um “erfahrungen”:

Suchbegriff Position Suchvolumen
shiply erfahrungen 24 90
timocom erfahrungen 34 50
clickapoint erfahrungen 10 10
couriernet erfahrungen 12 10

Klar, das ist alles noch nicht die Welt - für den Einstieg nach wenigen Tagen ohne viel Arbeit aber ein gutes Zeichen.

Transportaufträge

Außerdem gibt es jetzt eine erste kleine Seite zum Thema Transportaufträge:

Die neue Seite Transportaufträge bei der Veröffentlichung am 18.10.2018.
Die neue Seite Transportaufträge bei der Veröffentlichung am 18.10.2018.

Das Thema bot sich als nächstes an, weil es eng mit dem Thema Frachtenbörsen zusammenhängt und naturgemäß eine der drängendsten Fragen für neue Kurierdienste ist. Auch hier habe ich erstmal wieder eine kleine Seite veröffentlicht und kann sie nach und nach ausbauen.

Zeiteinsatz

Die erste Projektierung im Februar/März habe ich damals nicht genau erfasst, hat aber in etwa eine Stunde gedauert. Seitdem habe ich ca. 12 Stunden und 15 Minuten für das Projekt gearbeitet, sodass ich jetzt bei 13 Stunden und 15 Minuten bin.

Einnahmen / Ausgaben

Meine Einnahmen und Ausgaben haben sich nicht geändert:

  • Webhosting: -24,00 EUR
    Läuft bei mir auf Uberspace. Ich zahle 1,- EUR netto pro Monat und Account. Da ich eine Testumgebung habe, habe ich zwei Accounts für meine Nischenseite. Das ganze läuft bereits seit sechs Monaten und ich berechne hier jetzt einfach die Kosten für die gesamte Challenge (2 Accounts für 12 Monate á 1,- EUR netto), also 24,- EUR.
  • Domains: -20,07 EUR
    Ich habe die Domain jeweils mit und ohne Bindestrich sowie mit ü und ue registriert. Also vier .de-Domains bei INWX seit dem 14.02.18, macht fürs erste Jahr 20,07 EUR netto.

Ergebnis: -44,07 EUR

Wie geht es weiter?

In den nächsten Wochen heißt es weiterhin: Mehr schreiben.

Wenn du auf dem Laufenden bleiben möchtest, abonniere doch meinen Newsletter :)

weiterlesen

Wenn du mehr zur Challenge selbst lesen möchtest, hier noch ein paar Tipps:

Sven Meyer

Geschrieben von: Sven Meyer

Ich bin Sven Meyer und unterstütze Selbstständige, ihr Business auf gesunde Beine zu stellen. Die Kernzutaten: organisiert arbeiten, die richtige Technik und clevere Abläufe. So steht dem Wachstum nichts im Weg!

Bildquelle(n):

Kommentar schreiben:

Nicht verpassen!
Abonniere meinen Newsletter:
Bekomme eine E-Mail, wenn es Neues gibt.