Geschäftssinn & Finanzen

Geschäftssinn: Manche Unternehmer*innen sind überzeugt, dass sie ihn haben. Andere denken, dass das angeboren sein muss und sie leider leer ausgegangen sind.

Ich denke, die Wahrheit liegt in der Mitte. Natürlich fällt es manchen leichter als anderen. Trotzdem ist der Geschäftssinn auch eine Frage der Übung. Es geht darum, Dinge nicht nur aus verschiedenen Perspektiven, sondern auch von der finanziellen, geschäftlichen Seite her zu betrachten. Der Trick dabei ist, überhaupt daran zu denken, Sachverhalte auch von der geschäftlichen Seite zu betrachten – das klingt selbstverständlich, aber viele denken einfach gar nicht dran.

Wofür ist der Geschäftssinn gut?

Häufig fällt der Geschäftssinn nur im Zusammenhang mit (mehr) Geld verdienen. Aber es steckt mehr dahinter: Als Unternehmer*innen müssen wir unsere Finanzen & Zahlen im Griff haben.

Das ist gar nicht so einfach und erledigt sich nicht von selbst: Ständig steigende Kosten im Einkauf, Rücklagen für Alter, Krankheit und Urlaub, Gehaltserhöhungen für MitarbeiterInnen, Kundenrabatte, unvorhersehbare Schäden und vieles mehr wollen ausbalanciert werden.

Dafür braucht es eine Portion Geschäftssinn und einen laufenden, festen Blick auf die Finanzen.

Sorgenkind Buchhaltung

Zu viele Selbstständige denken scheinbar, dass der Steuerberater sich schon um die Buchhaltung kümmert und sie selbst nicht so genau drauf gucken müssen. Dafür kriegt er ja schließlich bezahlt.

Leider ist es nicht ganz so einfach. Die Verantwortung als Unternehmer kann keiner abgeben – auch nicht an den Steuerberater. Hinzu kommt: Steuerberater sind in erster Linie gut mit Steuern. Viele Steuerberater sind aber nicht so gut in der Buchhaltung. So sehe ich es immer wieder, dass der Steuerberater zwar bucht, aber keine Offenen-Posten-Listen erstellt. Dadurch muss der Unternehmer doch wieder selbst seine Zahlungseingänge abgleichen und ggf. Mahnungen schreiben. Da verschenken du und dein Steuerberater Geld!

Außerdem sagt die Buchhaltung uns, ob sich unser Business eigentlich lohnt. Es bringt ja alles nix, wenn am Ende des Jahres nicht genug Geld hängen bleibt. Deshalb ist mir ein fester Blick auf die Finanzen & Buchhaltung so wichtig.

Nicht verpassen!
Abonniere meinen Newsletter:
Bekomme eine E-Mail, wenn es Neues gibt.